Wohnen – eine ’neue‘ Soziale Frage?

Veranstaltung
Villa ganZ
Villa ganZ Dicke-Osmers-Stiftung für generationsübergreifendes alterativ-nachbarschaftliches Zusammenleben

Datum: 01.10.2020, 17:30 Uhr bis 18:15 Uhr

Teilen

Beschreibung

Das Thema Wohnen avanciert zur Sozialen Frage: Mit welchen Projekten können Stiftungen die Gesellschaft sozialer, inklusiver und zukunftsfähiger gestalten? Wie engagieren sich Stiftungen auf dem Wohnungsmarkt? Was können wir von der Fugger-Stiftung lernen?

"Villa ganZ" lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Podiumsdiskussion mit kompetenten Gästen wie Volker Spieth (Geschäftsführer des Mietervereins in Hildesheim), Matthias Kaufmann (Geschäftsführer der kwg, Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim) und den beiden Stiftern Kristina Osmers und Werner Dicke ein. Die Moderation übernimmt Claus-Ulrich Heinke. Sie diskutieren über die Linderung von Wohnungsnot im unteren Einkommenssegment und sozialen Wohnungsbau im Rahmen neuer Wohn- und Lebensformen.

Die Stiftung Villa ganZ lädt ein zum Zuhören, Mitdenken, Mitgestalten…

Kristina Osmers: „Gemeinnützige Stiftungen setzen sich ein für das 'Wir' in Städten und Gemeinden. Mit unserer Stiftung 'Villa ganZ' sind wir den ersten Schritt gegangen und möchten auf diesem Weg Interessierte über unsere Erfahrungen und die Potentiale einer gemeinnützigen Stiftung informieren, um mehr Menschen für bürgerschaftliches Engagement zu begeistern. Es lohnt sich.“

Im Anschluss wird es ein 'Get- together' bei Wasser, Saft, Wein und … geben.
Die Veranstaltung findet offline im Kulturratskeller und online https://atelierlichtnstein.com/kultur-stream/ statt.

Veranstaltungsort

Kulturratskeller der Stadt Hildesheim
Markt 1
31131 Hildesheim

Website und Social Media