Tag des Geotops im Geopunkt Schandelah

Veranstaltung
Das Grabungsteam freut sich auf regen Besuch und neugierige Fragen
Dr. Scheller Stiftung

Datum: 15.09.2019, von 10.00 bis 16.00 Uhr

Teilen

Beschreibung

● Evolution vor Ort erleben und selbst nach Fossilien suchen
● Einladung zur Besichtigung des Grabungsfeldes
● Wichtiger Fundort für Meeressaurier und Jurameer-Forschung

Am Sonntag, den 15. September 2019, ist der nationale Tag des Geotops. Bereits zum fünften Mal in Folge beteiligt sich die Dr. Scheller Stiftung mit dem Projekt "Geopunkt Jurameer Schandelah" daran und öffnet die Tore für die Öffentlichkeit. Alle interessierten und wissbegierigen Menschen der Region sind herzlich eingeladen, sich ein Bild von den paläontologischen Grabungen bei Schandelah zu machen.

Die Begeisterung für die Suche nach prähistorischen Arten wie den Meeressauriern ist ansteckend. Traditionell besuchen am Tag des Geotops viele Familien mit Kindern den Geopunkt Jurameer Schandelah und haben großen Spaß daran, die Schieferplatten nach schönen Ammoniten und anderen Fossilien zu durchsuchen. So dass es mit den Eltern meist schwer bepackt wieder nach Hause geht. Dazu sagt Prof. Dr. Rüdiger Scheller von der Dr. Scheller Stiftung, der das Gelände gehört: „Es ist genau unsere Absicht, dass Menschen der Region hier ihre Natur und die Entwicklung ihres Lebensraums praktisch erleben und erfahren können. Deshalb ist uns die Zusammenarbeit mit allen lokalen Akteuren besonders wichtig. Ich komme selbst von hier und wünsche mir, dass wir bspw. mit den Schulen, Kindergärten, Vereinen etc. der Umgebung eng zusammenarbeiten können. Das Erleben und Verstehen der eigenen Natur vor Ort stiftet unmittelbar positive Identität.“

Kooperationspartner

Naturhistorisches Museum Braunschweig, Geopark Harz - Braunschweiger Land - Ostfalen

Veranstaltungsort

Geopunkt Jurameer Schandelah
nordöstlich von Schandelah

Mail: info@dr-scheller-stiftung.de

Website und Social Media