Wellenreiter – das inklusive Segelprojekt!

Projekt
Evangelische Stiftung Neuerkerode

Für wen ist das Projekt?

Das Projekt wendet sich an Menschen mit Beeinträchtigung. Segeln hat neben der intensive Körpererfahrung in der Natur viele kognitive Lerneffekte, die weit über den Wassersport hinaus, in andere Lebensbereiche reichen. Die erfolgreiche Bewältigung schwieriger Situationen, die vielfältige Lernerfahrung, die Solidarität der Gruppe und die eigene Grenzerfahrung stärken besonders das Selbstvertrauen. Segeln führt schon kurzfristig zu Erfolgserlebnissen, die unseren TN sonst oft versagt bleiben. Die erlernten Kompetenzen helfen ihnen bei ihrer persönlichen Entwicklung. Das Projekt hat auch ein positiven Einfluss auf das Vereinsleben und deren Mitglieder. Berührungsängste werden abgebaut und beeinträchtigte Sportler sind fester Bestandteil des Vereins.

Wer steckt dahinter

Gemeinsam mit dem Seglerverein-Braunschweig (SVBS) sollen junge Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen das Segeln erlernen. Ziel ist die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in das Vereinsleben, in die Sportart mit gemischten Teams und in den Leistungssport. Ausgangspunkt des Projektes war der Wille des SVBS, neben dem sehr großen Bereich der Kinder-Ausbildung, Menschen mit Beeinträchtigung einen inklusiven Zugang zum Segel- und Wassersport bieten. Die Evangelische Stiftung Neuerkerode als Träger der Behindertenhilfe sucht ebenfalls immer nach Partnern zur Umsetzung inklusiver Projekte. Eine zufällige Begegnung setzte den Startschuss für das Projekt.

Website und Social Media