SKA Power Kids

Projekt
Dr. Bergmann Stiftung

Für wen ist das Projekt?

Schüchtern und zurückhaltend zu sein ist nicht immer eine Charaktereigenschaft, sondern oftmals eine Verhaltensweise, die auf Grund von mangelndem Selbstwert entsteht.

Das Projekt SKA Power Kids stärkt Kinder im Grundschulalter, mutiger und selbstsicherer zu werden, um sowohl den Übergang in eine neue Schule wie auch weitere Herausforderungen im Leben mit einem neuen Selbstbewusstsein zu bewältigen. Die Kinder lernen, selbstbewusst und zielstrebig ihren Schulalltag zu meistern, in ihrem sozialen Umfeld ihre Gefühle und Bedürfnisse mitzuteilen, sich zu behaupten und zurückhaltendes Verhalten nicht mehr als Schutzstrategie einsetzen zu müssen.

Durch die Erweiterung ihrer Stärken, den Aufbau neuer Kompetenzen und das Einüben von alternativen Denk-, Bewertungs- und Verhaltensweisen in für sie bisher unangenehmen Situationen erleben Kinder einen achtsamen Zugang zu ihrer eigenen Gefühls- und Erlebenswelt, dem ein sozialkompetenter Umgang mit anderen folgt.

Wer steckt dahinter

Initiiert wurde das Projekt SKA Power Kids vom Sozialkritischen Arbeitskreis Darmstadt e.V. (SKA). Der SKA ist ein freier Träger der Jugendhilfe und leistet Beratungs-, Bildungs- und Sozialarbeit in Darmstadt und Umgebung. Zielsetzung der Arbeit aller Projekte und Einrichtungen des SKA ist die Förderung von Integration, gegenseitiger Toleranz und Chancengleichheit und die Stärkung der eigenen Identität.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt Menschen dabei, die eigene Persönlichkeit umfassend zu entwickeln und zu stärken. Themen aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Kulturelle Bildung und Krisenbewältigung stehen daher im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit.

Durch die Unterstützung der Dr. Bergmann Stiftung kann das Projekt SKA Power Kids – nach einigen Durchläufen in den SKA Schulbetreuungen für Schüler/innen der 1. und 2. Klasse – erstmals schulübergreifend für ältere Schüler/innen der 4. Klasse angeboten werden.

Website und Social Media