MACH MI(N)T: Warum kann Wasser bergauf laufen? Warum haben Schatten Farben?

Projekt
CARLS STIFTUNG

Für wen ist das Projekt?

Die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sind zukunftsweisend. Aber wie begeistert man Schüler für diese Themen?

Die Carls Stiftung stellt den Grundschulen im Main-Taunus Kreis 25 Experiment Stationen als Wanderausstellung zur Verfügung.
Eine Einladung die Faszination der Naturwissenschaft selbst zu entdecken. Einblicke gibt es in Bereiche wie Akustik, Elektrizitätslehre, Mechanik, Magnetismus, Optik und Wärmelehre.

Mit diesem Projekt werden bewusst Grundschüler angesprochen, denn in diesem Alter sind sie besonders wissbegierig, unvoreingenommen gegenüber „Lernstoff“ und begeisterungsfähig. Ziel ist es, den Kindern die Hemmschwelle gegenüber diesen Fächern zu nehmen und ihnen so zu ermöglichen, diesen Themen an den weiterführenden Schulen ganz entspannt zu begegnen.

Wer steckt dahinter

Die Carls Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Königstein im Taunus. Sie fördert Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur und Wissenschaft.

Die Stiftungsgründer, das Ehepaar Otto Wilhelm und Ursula Carls, brachten 1997 den Erlös des Verkaufs der Tipp-Ex Unternehmensgruppe in die Carls Stiftung ein.
Seitdem werden aus den Erträgen gemeinnützige Zwecke gefördert sowie eigene Projekte initiiert und durchgeführt.

Seit 2019 ist Ulrike Soeffing, Tochter von Otto Wilhelm und Ursula Carls, Vorstandsvorsitzende der Stiftung.

Website und Social Media