Klassenzimmer am See/Fluss

Projekt
STIPHTUNG CHRISTOPH SONNTAG

Für wen ist das Projekt?

Das Klassenzimmer am See ist ein Projekt, das im Rahmen der Initiative „Der Max-Eyth-See Stuttgart soll sauber werden“ ins Leben gerufen worden ist.

Es ist ein Projekt der Stiphtung Christoph Sonntag und befindet sich auf der Kleinen Erleninsel direkt an der Rems in Waiblingen.
Hier können Schulklassen/Kindergartengruppen/interessierte Gruppen aller Altersstufen das Thema Wasser hautnah in all seinen Facetten erleben, erfahren und erforschen. Dazu gehören unter anderem das Suchen und Sammeln von kleinen Wasserlebewesen als auch deren Beobachtung und Bestimmung. Es werden einfache ökologische Zusammenhänge und Nahrungsketten angesprochen.

Wer steckt dahinter

Der schwäbische Kabarettist hat 2007 seine STIPHTUNG Christoph Sonntag ins Leben gerufen. Seitdem leitet und organisiert er mit seinem Team vielzellige Projekte.

"Humor an sich lässt die Welt zwar schon ein Stückchen besser werden, aber das war mir irgendwann nicht mehr genug. Deshalb habe ich im August 2007 die STIPHTUNG CHRISTOPH SONNTAG gegründet. Diese Stiphtung (Ja, mit „PH“!) ist eine gemeinnützige GmbH und hat leider kein Millionenvermögen, das am Geldmarkt Treibstoff für die gute Arbeit erwirtschaftet. Sie ist auf viele wundervolle Unterstützer angewiesen, die Geld spenden. Ohne die Hilfe von außen wären unsere guten Ideen immer nur Ideen geblieben und blieben es auch in Zukunft."

Website und Social Media