„Jedem seine Demokratie? Keine Demokratie ohne Rechtsstaat!“

Projekt
Theodor Heuss Stiftung

Für wen ist das Projekt?

Unter dem Jahresthema „Jedem seine Demokratie? Keine Demokratie ohne Rechtsstaat!“ wurde der Obersten Richterin der Republik Polen, Małgorzata Gersdorf, am 11. Mai 2019 der Theodor Heuss Preis 2019 in Stuttgart verliehen. Mit der Verleihung des 54. Theodor Heuss Preises würdigt die überparteiliche Theodor Heuss Stiftung die vorbildliche Standhaftigkeit, die Klarheit und die Zivilcourage, mit der Małgorzata Gersdorf die unverzichtbaren Voraussetzungen einer rechtsstaatlichen Demokratie verteidigt. Sie hatte sich geweigert, in den durch Gesetz vorgezogenen Ruhestand zu gehen, da diese Regelung gegen die polnische Verfassung verstieße. Der Europäische Gerichtshof hat ihr in einer Eilentscheidung Recht gegeben.
Die Theodor Heuss Medaillen 2019 gingen an die Schweizer Bürger- und Wählerbewegung Operation Libero, an die studentische Initiative Refugee Law Clinics e.V. und an eine Gruppe innerhalb des Kulturbündnisses „Hand in Hand“ aus Chemnitz.

Wer steckt dahinter

Die Preis- und Medaillenträger/innen werden in einer gemeinsamen Auswahlsitzung von Vorstand und Kuratorium der Theodor Heuss Stiftung ausgewählt.

Website und Social Media