Hidden Movers Award

Projekt
Deloitte-Stiftung

Für wen ist das Projekt?

Der Hidden Movers Award ist ein bundesweiter Bildungswettbewerb der Deloitte-Stiftung mit dem Ziel, noch wenig bekannte, innovative Bildungsprojekte und -initiativen in Deutschland zu entdecken, bekannt zu machen und langfristig zu fördern. Unter dem Motto „Weil alle gewinnen, wenn Bildung gewinnt!“ steht die Stärkung junger Menschen durch Bildung im Fokus. Der Preis ist mit insgesamt 75.000 Euro dotiert – davon 25.000 Euro für den Sprachförderungspreis der Kutscheit Stiftung. Darüber hinaus erhalten die Gewinner eine sechsmonatige Pro-bono-Beratung durch Deloitte-Experten und ein Coaching der Social Entrepreneurship Akademie.
Die Bewerbungsfrist läuft jedes Jahr von März bis Mai. Anschließend begutachtet und beurteilt die Jury die Bewerbungen eingehend, unter anderem in Hinblick auf die Faktoren Innovation, langfristige Perspektive, Modellcharakter und Übertragbarkeit. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung Ende November bekanntgegeben.

Wer steckt dahinter

Der Hidden Movers Award ist ein Projekt der Deloitte-Stiftung. Unterstützt wird die Deloitte-Stiftung unter anderem durch die Kutscheit Stiftung, die im Rahmen des Awards einen Sprachförderungspreis vergibt, sowie durch eine Jury bestehend aus namhaften Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und dem gemeinnützigen Sektor, die aus allen eingereichten Bewerbungen die Gewinner auswählt. Weiterer Kooperationspartner ist die Social Entrepreneurship Akademie.

Unter dem Leitmotiv "Perspektiven für morgen" bündelt die Stiftung ihr Engagement für Bildung und Wissenschaft. Die Deloitte-Stiftung wurde von Gesellschaftern und Führungskräften von Deloitte als treuhänderische Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V. gegründet.