Die Schülerfirma „Black Dot Company“

Projekt
Nikolauspflege - Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen

Für wen ist das Projekt?

Unsere Schule besuchen blinde und sehbehinderte Kinder und Jugendliche mit weiteren Beeinträchtigungen. Wir legen viel Wert darauf, dass sie das Thema Arbeit im Tun erleben können. Deshalb haben wir die Schülerfirma „Black Dot Company“ gegründet.
In der Schülerfirma werden Grillanzünder und Grußkarten gefertigt und verkauft. Alle Schülerinnen und Schüler tragen mit ihren individuellen Fähigkeiten dazu bei, dass eine vereinbarte Aufgabe erfüllt werden kann. Ihre Arbeitsplätze verfügen über eine blinden- und sehbehindertenspezifische Ausstattung, die es ihnen ermöglicht, am Produktionsprozess beteiligt zu sein. Spezielle Vorrichtungen, klare Strukturen und Kontraste oder eine gute Beleuchtung sind dafür nur einige Beispiele.
Die Schülerinnen und Schüler erleben in der Schülerfirma Selbstwirksamkeit, Teamwork, üben sich in Zuverlässigkeit, erfahren den Umgang mit Lob und Kritik. Und haben vor allem viel Spaß bei der Arbeit.

Wer steckt dahinter

Die Schule Haus am Dornbuschweg der Nikolauspflege ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat in den Förderschwerpunkten Sehen, geistige sowie körperliche und motorische Entwicklung. Die Schülerinnen und Schüler besuchen ab dem Eintritt der Schulpflicht die Grund-, Haupt- und Berufsschulstufe.
Die Berufsschulstufe ist die Brücke zwischen Schule und Beruf. Die Schülerinnen und Schüler werden auf das Leben als Erwachsene vorbereitet. Ein Schwerpunkt ist hierbei das Thema berufliche Bildung. Unsere Sonderschullehrerinnen und -lehrer begleiten die Jugendlichen und ihre Familien bei der Suche nach einem geeigneten Lebens- und Arbeitsplatz.

Die Nikolauspflege bietet blinden und sehbehinderten Menschen aller Altersgruppen Hilfeleistungen an, fördert ihre schulische Bildung sowie die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe.

Website und Social Media