Der Sparda-Tag

Projekt
Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

Für wen ist das Projekt?

Die Stiftung der Sparda-Bank West fördert die regionale Museumslandschaft in Nordrhein-Westfalen. Der Sparda-Tag hat sich als fester Bestandteil der Förderung etabliert und bietet in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Museum ein vielseitiges Programm für Groß und Klein. Bei freiem Eintritt haben die Besucher die Möglichkeit, die Ausstellung selbst zu entdecken, bei Führungen durch Guides mehr zu erfahren, bei Workshops kreativ zu werden und bei Künstlergesprächen dem Künstler ganz nah zu sein. Je nach Ausstellung runden unterschiedliche Aktionen (Fotobox, Musik, Performances oder Filme) einen erlebnisreichen Tag im Museum ab. Mit diesem Format erreichen wir Menschen aus allen Bevölkerungsschichten und Altersklassen.

Wer steckt dahinter

Seit dem ersten Sparda-Tag am 5. Januar 2014 im Kunstmuseum Bonn blicken wir auf 42 Sparda-Tage mit über 35.000 Besuchern in 13 Städten in Nordrhein-Westfalen zurück.

Website und Social Media