Beratungsstelle „Sicher und beschützt im Alter“

Projekt
Alwine Stiftung - in Würde altern

Für wen ist das Projekt?

Die alwine Stiftung finanziert seit 2015 die Beratungsstelle „Sicher und beschützt im Alter“ der AWO Rhein-Neckar. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, dass Betroffene ein Leben in Würde führen können. Denn „alt, arm und allein“ darf kein Dreiklang für Ausgrenzung benachteiligter BürgerInnen sein!
Als zentrale Anlaufstelle für hilfesuchende Senioren ab 65 Jahren bietet die Beratungsstelle
• Einzelnotfallhilfe: anonym, sofort & unbürokratisch
• Informationen über Hilfeleistungen
• Begleitung bei Behördengängen
• Beratung & Prävention zum Thema „Gewalt im Alter“
• Alwine Hausnotruf-Telefon (in Kooperation mit dem DRK)
• Alltagshelfer mit Herz (Hilfe & Beratung bei kleinen Arbeiten rund ums Haus/Wohnung, Hilfe beim Einkaufen, Begleitung zu Ärzten & Behörden, Spaziergänge …)

Wer steckt dahinter

In Würde altern steht seit Jahren stellvertretend für unsere beiden Hauptthemen: Altersarmut und Gewalt im Alter. Inzwischen hat auch die Herausforderung demenzieller Erkrankungen einen weiteren Platz unter unserem Motto – in Würde altern – eingenommen. Das Kümmern und Helfen gehört ebenso zu unseren Zielen, wie Anstöße für einen öffentlichen Diskurs zu geben. Denn „alt, arm und allein“ darf kein Dreiklang für Ausgrenzung benachteiligter BürgerInnen sein!

Altersarmut und Gewalt im Alter dürfen keine Zukunft haben!

Website und Social Media