BÄRENSTARK Ferienfreizeiten / BÄRENSTARK Teenagerwoche

Projekt
CARLS STIFTUNG

Für wen ist das Projekt?

Stellen Sie sich vor, Sie wären zusammen mit einem behinderten oder schwerst kranken Geschwisterkind aufgewachsen. Was bedeutet das? Rücksicht nehmen, eigene Wünsche zurückstecken, früh Verantwortung übernehmen, Sorge um den Bruder oder die Schwester.

Die CARLS STIFTUNG hat es sich seit 2008 zur Aufgabe gemacht, diesen Kindern im Alter von 9-12 Jahren und – neu – auch den Teenagern im Alter von 13-17 Jahren eine „Auszeit“ zu ermöglichen. In den 14-tägigen BÄRENSTARK Ferienfreizeiten (2 Standorte) und der 10-tägigen BÄRENSTARK Teenagerwoche sollen die Kinder und Jugendlichen toben, ausgelassen sein, Neues erfahren, sich ausprobieren und neue Freundschaften schließen können.

Gestärkt und gerüstet mit mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen kehren sie glücklich und erfüllt von neuen Eindrücken in ihre Familien zurück. Und freuen sich auf ein Wiedersehen mit den Freunden und dem Betreuerteam im nächsten Jahr.

Wer steckt dahinter

Die Carls Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Königstein im Taunus. Sie fördert Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur und Wissenschaft.

Die Stiftungsgründer, das Ehepaar Otto Wilhelm und Ursula Carls, brachten 1997 den Erlös des Verkaufs der Tipp-Ex Unternehmensgruppe in die Carls Stiftung ein.

Seitdem werden aus den Erträgen gemeinnützige Zwecke gefördert sowie eigene Projekte initiiert und durchgeführt.
Seit 2019 ist Ulrike Soeffing, Tochter von Otto Wilhelm und Ursula Carls, Vorstandsvorsitzende der Stiftung.

Website und Social Media