ProNKids — Ein Interview

Interview

Interviewpartner: Manfred Urbschat, Stifter

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Die frühkindliche Naturerfahrung soll gefördert werden. Hierzu ermutigen wir mit Umweltpädagogen vom NaturGut Ophoven ErzieherInnen in den Kindergärten der Stadt Leverkusen in Fortbildungen im Kindergarten die Möglichkeiten für Naturerfahrung auch in einer naturarmen Umgebung zu nutzen z.B. beim Themen wie: mit Erde spielen, Erdbewohner kennenlernen und in ihrem Kindergartenumfeld
Erfahrungsorte aufzusuchen oder/und diese im Kindergarten neu zu schaffen. Am NGO wurde eine Aktionsmappe erstellt.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Als langjährig mit einem Tag an das NaturGut abgeordneter Lehrer wurde mir immer bewußter wie wichtig es ist, positive Haltungen gegenüber der Natur möglichst früh zu fördern. (z.B. ist Erde nicht bah, pfui Dreck, sondern es gibt vieles mit ihr zu erleben) Nach dem Motto: wir schützen nur, was wir schätzen.
Besonders Kinder aus sozial problematischeren Verhältnissen haben oft wenig Chancen zu positiven Naturerlebnissen. Im Kindergarten sind noch alle sozialen Schichten - der Stiftungsgrund.

Ohne meine/unsere Stiftung...

gäbe´s weniger Naturerlebnis für Kinder.

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

viele weitere Zustifter und Nachahmer.

Stiftungen machen die Gesellschaft...

lebenswerter.

Persönliches: Was war Ihr bisher bewegendstes Erlebnis in Ihrer (Arbeit in der) Stiftung?

Zu erleben, wie die Kinder ihren ErzieherInnen während der Fortbildung zeigten, wie viel Freude sie bei den Aktionen draußen oder mit Naturgegenständen drinnen hatten.

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

Die Stiftungserträge reichen bisher, um zwei Umweltpädagoginnen des NaturGutes und das Material für Fortbildungen in drei weitere Kindergärten pro Jahr zu finanzieren. Die Aktionsmappe soll neu gestaltet werden. Eine Erweiterung auf Fortbildungen für den offenen Ganztag in Grundschulen ist angedacht. Deshalb suche ich ständig nach weiteren Zustiftern, z.B. statt Geburtstagsgeschenken... und erhöhe auch weiterhin selbst den Stiftungsfond.
(Auch ist ProNKids in meinem Testament bedacht).