MENTOR.I Stiftung — Ein Interview

MENTOR.I Philosophie

Interviewpartner: Katrin Rassokha-Kersting, Stiftungsreferentin

Themenfelder der Stiftung: Bildung, Gesellschaft und Soziales, Kunst und Kultur

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Die MENTOR.I Stiftung gibt unserer aktiv gelebten Philosophie eine Stimme nach außen: Wertschätzung, Lebens(mehr)wert und Vertrauen als begreifbare Pfeiler einer achtsamen und nachhaltigen (Unternehmens-)Kultur. Wir bringen als Impulsgeber und Multiplikator ökonomische und ethische Bedürfnisse miteinander in Einklang, um Leistungsbereitschaft nicht durch hierarchische Führungsanordnung zu bremsen, sondern eigenverantwortlich, intrinsisch motiviert zu steigern.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Bäume sind gepflanzt, Haus gebaut, Kinder gezeugt. Aus Dankbarkeit und zum Erhalt etwas Lebendiges zusätzlich hinterlassen: Stiftungsgründer Horst Thurau hat zu seiner aktiven Zeit als Unternehmer nach Erfahrungen aus Krankheit und Burn-Out ein lebendiges philosophisches Orientierungsangebot entwickelt - humane Unternehmensführung auf Augenhöhe, gelebte Wertschätzung und ein offener Wissenstransfer.

Ohne meine/unsere Stiftung...

... wird es bald nur noch um noch mehr, noch schneller und noch anonymer gehen.

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

... unzählige offene Ohren und Herzen, die unsere Philosophie aus Überzeugung aktiv weiterleben und damit das tägliche Miteinander lebenswerter gestalten.

Stiftungen machen die Gesellschaft...

... -ger, -ver, -ter, -ner, nämlich: lebendiger, aktiver, kritischer, bewusster, bunter, lebenswerter, schöner, wertschätzender, motivierter, wärmer, nachhaltiger, weitsichtiger, ruhiger, aufbrausender, positiver, dankbarer, einsichtiger, herzlicher, verwurzelter...

Persönliches: Was war Ihr bisher bewegendstes Erlebnis in Ihrer (Arbeit in der) Stiftung?

Nach anfänglicher Skepsis und Kritik, begeisterte und überzeugte Zuhörer sowie ein aufrichtiges "Danke, Sie geben dem ganzen einen Sinn."

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

Lebens(mehr)wert und einen ganzheitlichen Entwicklungsprozess anzustoßen. Durch die Impulse der MENTOR.I Stiftung unsere Gesellschaft -ger, -ver, -ter, -ner zu gestalten, z.B. mit Impulsveranstaltungen in Wirtschaftsunternehmen, Hochschulen, Verbänden und Vereinen. Was haben Kunst, Philosophie und Ethik mit Ökonomie zu tun - wir zeigen es Ihnen!