Marriott Stiftung — Ein Interview

Marriott Stiftung – für zeitgemäße Bildung

Interviewpartner: Holger Reuter, Stiftungsreferent

Themenfelder der Stiftung: Bildung

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Seit ihrer Gründung 2008 engagiert sich die Marriott Stiftung zeitgemäße Bildung. Ihre Projekte haben zum Ziel, Bildung ganzheitlich zu ermöglichen und jedem Kind zu ermöglichen die beste Version seiner selbst zu werden.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Es gibt bereits viele Ansätze für bessere, individuellere und gerechtere, für zeitgemäßere Bildung.
Wir wollen sie umsetzen.
In skalierbaren, lokalen Modellversuchen machen wir ihren Erfolg sicht- und messbar.

Ohne meine/unsere Stiftung...

würden weniger Menschen ihre Möglichkeiten entdecken können

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

, dass unsere Projekte zum gesunden Menschenverstand werden und man uns irgendwann nicht mehr braucht.

Stiftungen machen die Gesellschaft...

fairer, unmittelbarer und fähiger

Persönliches: Was war Ihr bisher bewegendstes Erlebnis in Ihrer (Arbeit in der) Stiftung?

Als wir im vergangenen Jahr ein ganzes Dorf mobilisieren konnten einen gemeinsamen Traum zu finden und in sehr kurzer Zeit zu verwirklichen. Die Beteiligung war enorm und ging durch alle Alters- und Bildungsschichten. Vom Großvater, der mit dem Traktor Material transportiertze, bis zu den Kleinsten, die mit Schaufel, Gummistiefel und Handschuhen ganz groß mit anpackten waren alle beflügelt die gemeinsamen Träume umzusetzen: Eine Boulebahn, eine Erzählbank, eine Gemeindezentrum und Schaukeln.

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

Noch mehr Menschen mit unseren Projekten zu helfen. Aktuell laufen zwei EU Anträge mit Projektpartnern und in unserer Heimatstatt Stuttgart weiten wir unser Musikprojekt auf weitere Schulen aus.