Engel der Kulturen-Stiftung — Ein Interview

Interview
Engel der Kulturen®

Interviewpartner: Carmen Dietrich, Vorstandsvorsitzende

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Zweck der Stiftung ist die Förderung der interkulturellen Begegnung und Verständigung mit den Mitteln der Kunst und dem Ziel, das Bewusstsein und den Einsatz für Toleranz, Gleichberechtigung, Gewaltfreiheit und Völkerverständigung zu entwickeln und zu stärken.
Schwerpunkt ist die Umsetzung in die tradierte Kunstaktion Engel der Kulturen, in der die Teilnehmenden ihren Willen nach versöhnlichem und friedlichem Zusammenleben zum Ausdruck bringen.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Die Stiftung wurde gegründet, um über unsere persönliche Präsenz hinaus die Ziele des Projekts Engel der Kulturen aufrecht zu erhalten: Gruppen der Gesellschaft unterschiedlicher Kultur- und Religionszugehörigkeiten, insbesondere junge Menschen, für die Thematik einer grundsätzlichen Gleichberechtigung aller Menschen auf der Basis unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung zu sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit zu einer Positionierung zu eröffnen.

Ohne meine/unsere Stiftung...

wäre die Existenz des Projekts Engel der Kulturen aufgrund unserer persönlichen sozialen Situation als Künstler stärker gefährdet.

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

zunächst den Erhalt unserer eigenen Kraft!

Stiftungen machen die Gesellschaft...

solidarischer, sie konfrontieren die Menschen mit den wirklich relevanten Themen.

Persönliches: Was war Ihr bisher bewegendstes Erlebnis in Ihrer (Arbeit in der) Stiftung?

Bei der Engel der Kulturen-Kunstaktion im Juli 2017 in Nürnberg, an der sich um die Tausend SchülerInnen aller Altersstufen von 2 Grund- und einer Mittelschule beteiligten, die alle umfangreich fächerübergreifend inhaltliche und kreative Umsetzungen im Themenkreis erarbeitet hatten, die sie am Aktionstag in fantasievoller und berührender Weise vortrugen bzw. präsentierten.

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

Die verabredete Aufstellung der Engel der Kulturen-Säule in Jerusalem zu realisieren - inmitten der Altstadt. Weitere, teils schon verabredete Aktionen in der tradierten Form durchführen. Ein weiteres Vorhaben ist, Bäcker dafür zu gewinnen, Engel der Kulturen in sinnlicher, gebackener Ausführung unter die Menschen zu bringen und damit die EdK-Stiftung zu unterstützen.