Dieter Schwarz Stiftung — Ein Interview

Logo der Dieter Schwarz Stiftung

Interviewpartner: Stefanie Sahm, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Themenfelder der Stiftung: Bildung, Wissenschaft und Forschung

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Bildung, Wissenschaft und Innovation sind von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung und Zukunftsfähigkeit des Landes. Die Dieter Schwarz Stiftung hat sich deshalb das Ziel gesetzt, auf diese drei Säulen zu bauen und lebenslanges Lernen zu fördern. Zu den aktuellen Schwerpunkten gehört der Bildungscampus in Heilbronn sowie das nahegelegene Science Center experimenta, in der Besucher für Wissenschaft und Technik begeistert werden.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Bildung ist unser wichtigster Rohstoff – das ist die Überzeugung und der Leitgedanke des Stiftungsgründers Dieter Schwarz. Im November 1999 gründete er deshalb die Dieter Schwarz Stiftung als gemeinnützige gGmbH, die Bildung in allen Phasen des menschlichen Lebens fördert. Durch zukunftsorientiertes Handeln realisiert die Stiftung seit ihrem Beginn Projekte, die ohne privatwirtschaftliches Engagement nicht möglich wären.

Ohne meine/unsere Stiftung...

wäre die Entwicklung der Wissensstadt Heilbronn und die Stärkung der Bildungs- und Innovationslandschaft Heilbronn-Franken durch Projekte wie den Ausbau des Bildungscampus und der Erweiterung der experimenta nicht möglich.

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

dass die Sichtbarkeit der Wissensstadt Heilbronn und die vielfältigen Angebote, die im Bereich Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Forschung vor Ort angeboten werden, deutlich steigt und mehr junge Menschen anzieht, in Heilbronn Fuß zu fassen, um sich hier niederzulassen.

Stiftungen machen die Gesellschaft...

auf die Bedarfe der Gesellschaft aufmerksam und setzen dort an, um diesen Bedarfen gerecht zu werden.

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

Den Ausbau der experimenta, ein Science Center, das nach Fertigstellung im Frühjahr 2019 mit insgesamt 25.000 qm Ausstellungsfläche zu den größten Science Centern in Europa zählen wird. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung die Region bei ihrer Kernaufgabe, die Studierendendichte in Heilbronn-Franken signifikant zu erhöhen, um den dortigen Fachkräftebedarf auf Dauer sicher zu stellen. Dafür fördert die Stiftung lokale staatliche Hochschulen und arbeitet weiterhin am Ausbau des Bildungscampus.