Bürgerstiftung Berlin — Ein Interview

Interview
Bilderbuchkino in einer Grundschulklasse

Interviewpartner: Mathias Neumann, Projektmanager des Bilderbuchkinos

Teilen

Konkret: Was macht Ihre Stiftung?

Die Bürgerstiftung Berlin bietet engagierten Persönlichkeiten eine Plattform ihre individuellen Kompetenzen und persönlichen Ideen in einem sinnvollen Engagement zu leben. Sie fördert vorrangig die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Wir konzipieren und koordinieren Projekte, die unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie unsere Kooperationspartner eng einbinden. Dies geschieht z.B. durch Projekte wie das Bilderbuchkino, die Umweltdetektive oder die Zauberhafte Physik.

Rückblick: Warum wurde die Stiftung gegründet?

Die Bürgerstiftung Berlin wurde 1999 gegründet um den Bürgern Berlins die Möglichkeit zu geben gemeinsam aktiv zu werden und sozialen Missständen entgegenzuwirken.
Im Fokus der Projekte, die seit der Stiftungsgründung umgesetzt wurden, steht die Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Dabei denkt die Bürgerstiftung Berlin an die Zukunft und handelt heute: Sie will vor allem Jugendlichen helfen, sie ermutigen, fördern und ihnen Chancen eröffnen.

Ohne meine/unsere Stiftung...

würden den Kindern unserer Stadt 56.000 Bildungsstunden, die wir mit mehr als 500 Ehrenamtlichen verwirklichen, fehlen.

Für meine/unsere Stiftung wünsche ich mir...

meine Begeisterung und meinen Spaß an der Arbeit mit Kindern mit noch viel mehr Ehrenamtlichen teilen zu können.

Stiftungen machen die Gesellschaft...

besser, bunter und gerechter.

Persönliches: Was war Ihr bisher bewegendstes Erlebnis in Ihrer (Arbeit in der) Stiftung?

Es war in einer 3. Klasse in Neukölln, ein ziemlich wilder Haufen, die Kinder sprechen Arabisch, Deutsch, Türkisch - insgesamt 6 Sprachen. Ein Junge ist erst seit Kurzem hier und spricht bisher nur Englisch. Alle machen sehr motiviert beim Bilderbuchkino mit, nur er schweigt. Ganz am Ende der Geschichte ist auf dem Bild ein Schild zu sehen - wer kann es vorlesen? Beim englischsprachigen Jungen leuchten die Augen. Er liest den Text fehlerfrei vor - seine ersten deutschen Worte vor der Klasse!

Ausblick: Was haben Sie sich für 2019 vorgenommen?

2019 feiern wir das 20-jährige Jubiläum der Bürgerstiftung Berlin. Wir möchten unsere Projekte an noch mehr Schulen, Kitas und überall dort, wo es nötig ist, verwirklichen. Wir werden uns dafür einsetzen, weitere engagierte Mitbürger, die ihre Zeit und ihr Können oder ihre finanziellen Mittel für ein besseres Miteinander in unserer Stadt spenden, zu gewinnen und für unsere Projekte zu begeistern.